Trauringe-Trend: Personalisierte Eheringe für Hochzeit und Standesamt

Eheringe vom Goldschmied
Eheringe vom Goldschmied

Trauringe für die Hochzeit: Dringend gesucht!

Trauringe sind eine der wichtigsten Zutaten für eine gelungene Hochzeit. Der Tausche der Eheringe, wie Trauringe auch genannt werden, ist einer der Höhepunkte einer jeden Trauung. Das steht ausser Zweifel.

Doch vor der Hochzeit stehen Braut und Bräutigam vor der schwierigen Herausforderung für sich die optimal passenden Hochzeitsringe zu finden. Und optimal passend bedeutet in diesem Zusammenhang nicht nur dass die Ringe bequem am Finger passen, sondern in Aussehen und in der Ausstrahlung dem Brautpaar und seinen Wünschen und Vorstellungen entspricht. Folgenden Punkte müssen dabei vor dem Kauf entschieden werden:

1.) Metall der Trauringe

Goldschmiede empfehlen für Trauringe die folgenden Metalle: Gold, Silber, Platin, Palladium und Kristallmetall.

2.) Design der Trauringe

Die Form und die Geometrie kann aus unzähligen Variaten ausgewählt werden. Besonders der Frage ob die Hochzeitsringe eher schmal und zierlich, oder doch lieber breit und von weitem sichtbar sein sollen muss frühzeitig beantwortet werden.

3.) Trauringe: Rechts oder Links tragen

Da die Finger der linken und der rechten Hand nicht gleich gross sind, ist es wichtig schon frühzeitig zu entscheiden an welcher Hand die Ringe getragen werden sollen.

4.) Romatische oder moderne Trauringe

Verspielt und romatisch oder geradlinig und nüchtern. Sowohl für die Braut als auch für den Bräutigam gilt es diese Frage vor der Trauung zu beantworten. Wobei die Ringe des Brautpaares keines Wegs identische sein müssen, aber natürlich dürfen.

Zusammengefasst kann also mit guten Gewissen gesagt werden dass die Wahl der richtigen Ringe für die Hochzeit, Trauung und die folgenden Jahre der Ehe für jedes Brautpaar ein spannendes Thema ist. Ein Thema dem oft viele Stunden und natürlich auch ein massgeblicher Betrag an Geld gewidmet wird. Es gilt sich also frühzeitig und intensiv mit dieser Frage zu beschäftigen um in den Tagen, Wochen, Monaten und Jahren nach der Hochzeit keine Endtäuschung fühlen zu müssen.